17. September 2021, 18:30 Uhr: Buchpräsentation: Mein Leben für die Bahn

Franz Veitschegger, Jahrgang 1922, hat in der Zeit seiner Pension ein umfangreiches literarisches Werk verfasst, vom Überleben in politischen Umbrüchen, vom Alltag des Widerstands, vom Verrat und von den Weißwaschungen nach 1945. Die Autorinnen Irmtraut Karlsson und Tochter Adelheid Schwarz haben die Texte durchgearbeitet und wertvolle Zusatzbetrachtungen eingefügt.  Im Dr. Karl Renner Museum Das Dr.„17. September 2021, 18:30 Uhr: Buchpräsentation: Mein Leben für die Bahn“ weiterlesen

14. August 2021: Picknick: Sommer im Karl-Renner-Museum

Die Hitze der Stadt ist im Sommer brutal? Wenn das stimmt, gibt es Alternativen dazu: Ein Picknick im Karl-Renner-Museum in Gloggnitz. Ein wenig Literatur, viel politische Geschichte und ein prächtiger Garten, der einlädt, zu verweilen, Kuchen zu Essen und ein Achtel Wein zu trinken. Am 14. August 2021, zwischen 12.00 und 18.00 Uhr bietet sich„14. August 2021: Picknick: Sommer im Karl-Renner-Museum“ weiterlesen

23. Juli 2021, 19:30 Uhr: Konzertreihe „Klanggarten“ im Karl-Renner-Museum

Die sommerliche Konzertreihe „Klanggarten“ im Karl-Renner-Museum wird fortgeführt. Den zweiten Abend im prächtigen Garten der Renner-Villa in Gloggnitz bestreitet Christoph Schellhorn. Unter dem Titel „Der Tiroler Gitarrenpoet“ spannt er in seinem Soloprogramm den Bogen von Folk über Blues bis zu Acoustic Rock mit Texten auf Englisch und Tirolerisch. Freitag, 23. Juli 2021, 19:30 UhrChristoph Schellhorn„23. Juli 2021, 19:30 Uhr: Konzertreihe „Klanggarten“ im Karl-Renner-Museum“ weiterlesen

21. Juli 2021: Straßennamen-Debatte: Immer wieder Karl Renner

In der Zeitung der Standard erschien der Kommentar unseres Michael Rosecker. Hier die Veröffentlichung. Österreichs Geschichte ist von Ambivalenzen geprägt. Es ist gut, wenn über Personen partei- und geschichtspolitisch gestritten wird. Alle und alles zu entsorgen, die nicht ins heutige Bild passen, ist aber gefährlich. Über Renner werde immer wieder partei- und geschichtspolitisch gestritten werden,„21. Juli 2021: Straßennamen-Debatte: Immer wieder Karl Renner“ weiterlesen

9. Juni 2021: DER DEUTSCHE KLUB – AUSTRO-NAZIS IN DER HOFBURG

Netzwerke der Macht in der Zwischenkriegszeit und antisemitische Kontinuitäten in der Zweiten Republik Ort Karl-Renner-Institut, Karl-Popper-Straße 8, 1100 Wien<a href="http://&lt;!– wp:paragraph –> <p>Karl-Renner-Institut, Karl-Popper-Straße 8, 1100 Wien<br>Stadtplan</p> Stadtplan Einleitende Worte: MICHAEL ROSECKER,Historiker, stv. Direktor Karl-Renner-Institut ModerationLINDA ERKER,Historikerin, Buchautorin, Institut für Zeitgeschichte an der Universität Wien Es diskutieren  ILSE REITER-ZATLOUKAL, Rechtshistorikerin BARBARA SERLOTH, Politikwissenschafterin KLAUS TASCHWER, Wissenschaftsjournalist, Buchautor„9. Juni 2021: DER DEUTSCHE KLUB – AUSTRO-NAZIS IN DER HOFBURG“ weiterlesen

29. Mai 2021: 10.30 Uhr: Auf Karl Renners Spuren wandern

Das Dr. Karl Renner-Museum lädt die Besucher:innen im Rahmen des „Museumsfrühling NÖ“ am 29./30. Mai 2021 zu einer Spurensuche in den April des Jahres 1945 – zu den Gründungstagen der Zweiten Republik – ein. Die Gedenkveranstaltungen in Gloggnitz (29.5./10.30 Uhr), Köttlach (29.5./15.30 Uhr), Hochwolkersdorf (30.5./9.00 Uhr) und Katzelsdorf (30.5./18.00 Uhr) können durch individuelle Wanderungen verbunden„29. Mai 2021: 10.30 Uhr: Auf Karl Renners Spuren wandern“ weiterlesen

11. Mai 2021: Das Dr. Karl Renner -Museum für Zeitgeschichte Gloggnitz ist geöffnet

Wir sind eine Gedenkstätte für den zweifachen Staatsgründer, Staatskanzler und Bundespräsidenten Dr. Karl Renner und die bewegte Geschichte der Republik Österreich. Unsere Zielsetzungen ist die Stärkung des historischen Wissens und die Förderung einer demokratischen Gedenkkultur. Dabei richtet unsere Museumsarbeit bewusst den Blick auf aktuelle Themen und Fragestellungen der Gegenwart, um stets den Brückenschlag zwischen Vergangenheit„11. Mai 2021: Das Dr. Karl Renner -Museum für Zeitgeschichte Gloggnitz ist geöffnet“ weiterlesen

21. April 2021: 18:30 Uhr: Buchpräsentation „Auf Wiedersehen, Kinder! Ernst Papanek. Revolutionär, Reformpädagoge und Retter jüdischer Kinder.“ von Lilly Maier

organisiert vom Mauthausen Komitee Wiener Neustadt und Dr. Michael Roseckeronline Wem hat die Corona-Pandemie noch keinen Plan über den Haufen geworfen? So auch uns vom Mauthausen Komitee Wiener Neustadt. Aber es wird dennoch die traditionelle Buchpräsentation/den traditionellen Vortrag zu den Gedenkfeierlichkeiten für das KZ in der Serbenhalle Wr. Neustadt geben. Diesmal digital als Zoom-Lecture und Livestream auf„21. April 2021: 18:30 Uhr: Buchpräsentation „Auf Wiedersehen, Kinder! Ernst Papanek. Revolutionär, Reformpädagoge und Retter jüdischer Kinder.“ von Lilly Maier“ weiterlesen

15. Dezember 2020: Die neue Broschüre zum 150. Geburtstag von Karl Renner von Michael Rosecker

Gerade für historisch interessierter Menschen ist der Name Karl Renner untrennbar mit der Entstehung der Ersten und Zweiten Republik verbunden. In diesen Tagen gedenken wir dem Wirken des großen Staatsmannes. 14. Dezember war der 150. Geburtstag, am 20. Dezember 75 Jahre Bundespräsident Renner und am 31. Dezember 70 Jahre Todestag. In diesem Zusammenhang hat der„15. Dezember 2020: Die neue Broschüre zum 150. Geburtstag von Karl Renner von Michael Rosecker“ weiterlesen