12. Mai 2022: Verleihung der Bruno-Kreisky-Preise für das Politische Buch

Unter dem Thema „Macht und Selbstbestimmung“ durften wir am Dienstag drei Bruno-Kreisky-Preise für das Politische Buch verleihen. Franz Schuh erhielt den Preis für das publizistische Gesamtwerk Herbert Ohrlinger, Zsolnay Verlag, den Preis für besondere verlegerische Leistungen Boris Ginner und Günther Sandner den Sonderpreis Arbeitswelten-Bildungswelten für „Emanzipatorische Bildung – Wege aus der sozialen Ungleichheit“, Mandelbaum Verlag„12. Mai 2022: Verleihung der Bruno-Kreisky-Preise für das Politische Buch“ weiterlesen

4. Februar 2022: Nachschau zum 8. Barbara-Prammer-Symposium – Leben frei von Gewalt. Die Istanbul-Konvention und ihre Perspektiven.

Mit über 200 Online-Teilnehmer:innen war das 8. Barbara-Prammer-Symposium am Montag 14. Jänner 2022 ein eindrucksvoller Auftakt in das feministische Jahr. Es hat sich heuer intensiv mit der Istanbul-Konvention und dem Thema „gewaltfrei Leben“ auseinandergesetzt und namhafte Expert:innen zum Austausch geladen. Die Beiträge und Keynotes können hierhttps://renner-institut.at/blog/8-barbara-prammer-symposiumnachgesehen werden. Das Barbara-Prammer-Symposium hat sich heuer intensiv mit der„4. Februar 2022: Nachschau zum 8. Barbara-Prammer-Symposium – Leben frei von Gewalt. Die Istanbul-Konvention und ihre Perspektiven.“ weiterlesen

6. Dezember 2021: Gedenken an Prof. Dr. Rudolf Gelbard

Auch dieses Jahr haben wir das Gedenken an unseren so stark vermissten, einzigartigen Bildungsfunktionär Prof. Rudolf Gelbard vorbereitet. Zu seinen Ehren und im Gedenken an seine Arbeit wird ja von der SPÖ-Bundesbildungsorganisation versucht, das Prof. Rudolf Gelbard Symposium durchzuführen. Leider musste diese Bildungsveranstaltung auch dieses Jahr verschoben werden. Nun soll es 2022 klappen, wird sind„6. Dezember 2021: Gedenken an Prof. Dr. Rudolf Gelbard“ weiterlesen

29. Juni 2021: Bericht von der Verleihung des Bruno-Kreisky-Preises für das Politische Buch

„Ungleichheit ist Gift für die Demokratie“, mit diesem Satz umschrieb der Hauptpreisträger des Bruno-Kreisky-Preises 2020 Roger de Weck eine seiner Kernthesen. Er verband so die Klimakrise und die Umverteilungsfrage im Kapitalismus zu spannenden Lösungsansätzen. Ruth Wodak sprach von der „schamlosen Normalisierung“ von Verunglimpfung, Unwahrheit und Aufwiegelung in der politischen Sprache. Schließlich erzählte Paul Lendvai aus„29. Juni 2021: Bericht von der Verleihung des Bruno-Kreisky-Preises für das Politische Buch“ weiterlesen

28. Juni 2021: Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch 2020: Die Kraft der Demokratie

In der politischen Debatte taucht die Frage auf, ob wir in ein Zeitalter der Diktaturen eintreten. Die Demokratie steht weltweit unter Druck. Diesem Problem nimmt sich auch der renommierte Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch an. Dieser wird jährlich vom Karl-Renner-Institut in Zusammenarbeit mit der sozialdemokratischen Bildungsorganisation und dem SPÖ-Parlamentsklub vergeben. Der Hauptpreis und die Preise„28. Juni 2021: Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch 2020: Die Kraft der Demokratie“ weiterlesen

7. Juni 2021: Das Dr.-Karl-Renner-Institut

Das Karl-Renner-Institut ist die politische Akademie der Sozialdemokratischen Partei Österreichs. Es ist Forum für politischen Diskurs, Zentrum für Aus- und Weiterbildung und Denkwerkstätte zur Zukunft der Sozialen Demokratie. Bruno Kreisky, dem Initiator des 1972 beschlossenen „Bundesgesetzes über die Förderung politischer Bildungsarbeit“, ging es um die Qualität des politischen Diskurses in Österreich und um den Blick über die„7. Juni 2021: Das Dr.-Karl-Renner-Institut“ weiterlesen