22. Jänner 2022: Das Barbara-Prammer-Symposium 2022: Leben frei von Gewalt

Am Montag 24.01.2022 | 10:00–14:15 UhrOnline Zum Gedenken an Barbara Prammer veranstalten das Karl-Renner-Institut, die SPÖ-Bundesfrauen, der SPÖ-Parlamentsklub und die Foundation for European Progressive Studies rund um den Geburtstag der ehemaligen Nationalratspräsidentin und Frauenvorsitzenden ein jährliches „Barbara-Prammer-Symposium“. Barbara Prammer setzte sich zeitlebens mit großer Leidenschaft und Kraft für Demokratie und Gleichberechtigung ein. Dieses Anliegen tragen wir mit dem jährlichen Barbara-Prammer-Symposium weiter. Anmeldung; SPÖ-Parlamentsklub„22. Jänner 2022: Das Barbara-Prammer-Symposium 2022: Leben frei von Gewalt“ weiterlesen

21. Jänner 2022: Eröffnung der Wiener Parteischule: 50. und 51. Lehrgang

Am Dienstag 18. Jänner 2022 wurden die beiden neuen Lehrgänge der Wiener Parteischule eröffnet. Der 50. Lehrgang der Wiener Parteischule – Bruno Pittermann & XXXXX Lehrgang sowie der 51. Lehrgang der Wiener Parteischule – Josef Staribacher & Marie Jahoda Lehrgang. Es war ein besonderer Tag, denn genau 96 Jahre nach Eröffnung der Ersten Arbeiter*innen-Hochschule der„21. Jänner 2022: Eröffnung der Wiener Parteischule: 50. und 51. Lehrgang“ weiterlesen

20. Jänner 2022: Die Wannsee-Konferenz vom 20. Jänner 1942

– Eine Erinnerung von Claus Michl-Atzmüller Mit Schreiben vom 29. November 1941 lud Reinhard Heydrich, Chef des Reichssicherheitshauptamtes, zu einer Besprechung am 9. Dezember 1941 ein. DieserEinladung war das sogenannte Ermächtigungsschreiben Hermann Görings vom 31. Juli 1941 beigefügt. Dieses beauftragte Reinhard Heydrich zur Organisation und Durchführung der „Endlösung“ der Judenfrage. Jedoch musste auf Grund von„20. Jänner 2022: Die Wannsee-Konferenz vom 20. Jänner 1942“ weiterlesen

19. Jänner 2022: Die aktuelle Bildungskampagne der SPÖ Wien: Du schaffst das!

Bildung bedeutet Chancen und ist eine wichtige Voraussetzung fürgesellschaftliche Teilhabe und ein selbstbestimmtes Leben. Siebeinhaltet sowohl den Erwerb fachlicher Fähigkeiten undFertigkeiten als auch die Stärkung jener sozialen Kompetenzen, diefür das Zusammenleben innerhalb einer Gesellschaft wichtig sind.Bildung bedeutet nicht Erziehung, sondern Entfaltung, sie solldie Stärken eines Menschen fördern und hervorheben. In Wien ist Bildung dynamisch und„19. Jänner 2022: Die aktuelle Bildungskampagne der SPÖ Wien: Du schaffst das!“ weiterlesen

18. Jänner 2022: Ein Jahr Präsident Joe Biden. Zwischenbilanz und Aussicht seiner Präsidentschaft

Online-Veranstaltung: (18. Jänner 2022) Von großen Infrastruktur- und Klimaprojekten bis zum Konflikt mit Russland: wie ist das erste Jahr der Präsidentschaft Joe Bidens innen- und außenpolitisch zu bewerten? Was waren bislang seine politischen Erfolge, wo gab es Rückschlage? Und was ist von den verbleibenden drei Jahren seiner Amtszeit noch zu erwarten? Das diskutieren wir in„18. Jänner 2022: Ein Jahr Präsident Joe Biden. Zwischenbilanz und Aussicht seiner Präsidentschaft“ weiterlesen

17. Jänner 2022: Dritte Verleihung des Hans Maršálek-Preises

Das Mauthausen Komitee Österreich und die Österreichische Lagergemeinschaft Mauthausen stiften zum dritten Mal den Hans-Maršálek-Preis in Erfüllung des Vermächtnisses der Österreichischen Lagergemeinschaft Mauthausen für herausragende Leistungen im Bereich der Gedenk-, Erinnerungs- und Bewusstseinsarbeit.Der Preis ist mit vier Preisen (1. € 3.000,-; 2. € 2000.-; 3. € 1.000.-; Würdigungspreise € 500.-) dotiert. Der Preis dient dem„17. Jänner 2022: Dritte Verleihung des Hans Maršálek-Preises“ weiterlesen

16. Jänner 2022: Gratulation zum 90. Geburtstag Dr.in Barbara Coudenhove-Kalergi

Herzliche Gratulation der österreichischen Journalistin Dr.in Barbara Coudenhove-Kalergi zum 90. Geburtstag. Sie wurde am 15. Jänner 1932 in Prag geboren. Am 2. Juni 2020 erhielt sie im Wiener Rathaus den Bruno Kreisky Preis für das Politische Buch. Dr.in Barbara Coudenhove-Kalergi verbrachte ihre Kindheit als deutschsprachige Bürgerin der Tschechoslowakei. Ihre Familie wohnte in einer Villa in„16. Jänner 2022: Gratulation zum 90. Geburtstag Dr.in Barbara Coudenhove-Kalergi“ weiterlesen

15. Jänner 2022: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück: „Ich bin allein in der Nacht.“ Der Zellenbau des KZ Ravensbrück im Spiegel von Selbstzeugnissen (1939-1945)

27. Januar 2022 – 17:00 bis 19:00 Uhr Das Arrestgebäude, lagerzeitlich „Zellenbau“ oder „Bunker“ genannt, sollte ursprünglich am Eingang zum sog. Schutzhaftlager errichtet werden. Dieses Bauvorhaben wurde von der SS vermutlich aufgrund der steigenden Häftlingszahlen aufgegeben. Ab Oktober 1939 wurde ein Gebäude mit 78 Zellen errichtet. Wie viele Frauen und Männer in den Folgejahren bis zur Befreiung dort inhaftiert waren, ist nicht bekannt. In der Lesung gehen wir ihren Erinnerungen nach: Wer„15. Jänner 2022: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück: „Ich bin allein in der Nacht.“ Der Zellenbau des KZ Ravensbrück im Spiegel von Selbstzeugnissen (1939-1945)“ weiterlesen

14. Jänner 2022: Die Besprechung am Wannsee in Geschichte und Gegenwart. Was bleibt vom 20. Januar 1942?

Internationale und interdisziplinäre Tagung, Berlin, 19.-21. Januar 2022 – Die Tagung findet als hybride Veranstaltung statt. / The symposium will take place as a hybrid event. – “In vielen anderen Gebäuden, in denen Gestapo-Dienststellen oder ähnliche Einrichtungen des Hitlerreiches untergebracht waren, geschahen abscheuliche Verbrechen – kein Haus hat aber wie dieses, in dem mit der Konferenz„14. Jänner 2022: Die Besprechung am Wannsee in Geschichte und Gegenwart. Was bleibt vom 20. Januar 1942?“ weiterlesen

13. Jänner 2022: WIFAR – Wiener Filmarchiv der Arbeiter*innen-Bewegung

Lieber Freund des WIFAR, Am 12. Jänner 2022 haben wir von unserem Präsidenten Andreas Forst, der nach langer Krankheit verstorben ist, Abschied genommen. Wir danken für seine Freundschaft und seine  Arbeit für das WIFAR. Neuer Vorsitzender ist Herwig Libowitzky, im WIFAR seit 2002  tätig und gut bekannt. Im Jahre 2022 feiern wir unseren 20. Geburtstag„13. Jänner 2022: WIFAR – Wiener Filmarchiv der Arbeiter*innen-Bewegung“ weiterlesen