29. Juni 2021: Bericht von der Verleihung des Bruno-Kreisky-Preises für das Politische Buch

„Ungleichheit ist Gift für die Demokratie“, mit diesem Satz umschrieb der Hauptpreisträger des Bruno-Kreisky-Preises 2020 Roger de Weck eine seiner Kernthesen. Er verband so die Klimakrise und die Umverteilungsfrage im Kapitalismus zu spannenden Lösungsansätzen. Ruth Wodak sprach von der „schamlosen Normalisierung“ von Verunglimpfung, Unwahrheit und Aufwiegelung in der politischen Sprache. Schließlich erzählte Paul Lendvai aus„29. Juni 2021: Bericht von der Verleihung des Bruno-Kreisky-Preises für das Politische Buch“ weiterlesen

18. Mai 2021: Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch

Das Karl-Renner-Institut lädt in Zusammenarbeit mit der sozialdemokratischen Bildungsorganisation und dem SPÖ-Parlamentsklub ein zur digitalen Preisverleihung BRUNO-KREISKY-PREIS FÜR DAS POLITISCHE BUCH 2020und zum Gespräch GRENZEN UND GERECHTIGKEIT am Dienstag, 18. Mai 2021, um 18.30 Uhr. Liveübertragung aus dem Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog via Facebook: https://www.facebook.com/renner.institut/ und YouTube: https://www.youtube.com/KarlRennerInstitut PROGRAMMEinleitende Worte von Christoph Matznetter,„18. Mai 2021: Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch“ weiterlesen