12. Mai 2022: Verleihung der Bruno-Kreisky-Preise für das Politische Buch

Unter dem Thema „Macht und Selbstbestimmung“ durften wir am Dienstag drei Bruno-Kreisky-Preise für das Politische Buch verleihen. Franz Schuh erhielt den Preis für das publizistische Gesamtwerk Herbert Ohrlinger, Zsolnay Verlag, den Preis für besondere verlegerische Leistungen Boris Ginner und Günther Sandner den Sonderpreis Arbeitswelten-Bildungswelten für „Emanzipatorische Bildung – Wege aus der sozialen Ungleichheit“, Mandelbaum Verlag„12. Mai 2022: Verleihung der Bruno-Kreisky-Preise für das Politische Buch“ weiterlesen

10. Mai 2022: BRUNO-KREISKY-PREIS FÜR DAS POLITISCHE BUCH 2021

Das Karl-Renner-Institut lädt in Zusammenarbeit mit der sozialdemokratischen Bildungsorganisation und dem SPÖ-Parlamentsklub ein zur Preisverleihung BRUNO-KREISKY-PREIS FÜR DAS POLITISCHE BUCH 2021 und zum Gespräch Macht und Selbstbestimmung TerminDienstag, 10. Mai 2022, 18.00 Uhr OrtKarl-Renner-Institut, 1100 Wien, Karl-Popper-Straße 8Liveübertragung via Facebookhttps://www.facebook.com/renner.institut und YouTubehttps://www.youtube.com/KarlRennerInstitut PROGRAMM Eröffnung und einleitende WorteHannes Swoboda, Präsident der S&D-Fraktion im EP ret., Vorsitzender„10. Mai 2022: BRUNO-KREISKY-PREIS FÜR DAS POLITISCHE BUCH 2021“ weiterlesen

5. Mai 2022: Parliamentary Elections in Slovenia

Vor Kurzem wählte Slowenien ein neues Parlament. Kann die aus Mitte-Links-Parteien bestehende Koalition des Verfassungsbogens die jetzige Regierung unter der Führung des rechtskonservativen Ministerpräsidenten Janez Janša von der Macht verdrängen? Wie werden die Sozialdemokrat:innen unter Führung der langjährigen Europaabgeordneten Tanja Fajon abschneiden? Zur Ausgangslage vor den Wahlen, den Umfragen sowie den autoritären Tendenzen Janez Janšas„5. Mai 2022: Parliamentary Elections in Slovenia“ weiterlesen

4. Mai 2022: Die Westbalkan-Diaspora: Verantwortung – Rolle – Zugehörigkeit

04.05.2022 | 18:00–19:30 Uhr Diskussion Karl-Renner-Institut: Karl-Popper-Straße 8, 1100 Wien Anmeldung unbedingt erforderlich! (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse) hussajenoff@renner-institut.at Diskutant:innen Vedran Dzihić, Senior Researcher am oiip und Lektor an der Universität WienAhmed Husagić, Mitbegründer der Bewegung „Snaga domovine/Bewegung Vereinter Kräfte“ in Bosnien und HerzegowinaLarissa Lojić, Europäische Jugenddelegierte; ÖH Universität WienOlivera Stajić, Journalistin bei Der Standard Moderation Gerhard Marchl, Karl-Renner-Institut, Europäische Politik Inhalt Mehrere Millionen Menschen aus den Westbalkanländern„4. Mai 2022: Die Westbalkan-Diaspora: Verantwortung – Rolle – Zugehörigkeit“ weiterlesen

23. März 2022 | 18:00 Uhr: Frankreich wählt

23.03.2022 | 18:00–19:30 Uhr Expert:innengespräch Renner-Institut, Karl-Popper-Straße 8, 1100 Wien Anmeldung unbedingt erforderlich! (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse) hussajenoff@renner-institut.at Vortrag Joseph de Weck, Historiker und Autor des Buchs „Emmanuel Macron. Der revolutionäre Präsident“ Kommentar Joëlle Stolz, „Mediapart“-Bloggerin und ehemalige Wiener Korrespondentin der Tageszeitung „Le Monde“ Moderation Maria Maltschnig, Direktorin des Karl-Renner-Instituts Inhalt Kurz vor den französischen Präsidentschafts- und Parlamentswahlen blickt die Welt auch auf Paris.„23. März 2022 | 18:00 Uhr: Frankreich wählt“ weiterlesen

17. März 2022, 18.00 Uhr: Eine aktive Neutralitätspolitik

Und plötzlich steht die Neutralität zur Debatte: der Krieg Russlands gegen die Ukraine rückt sicherheitspolitische Fragen auch in Österreich wieder in den Mittelpunkt. Von manchen Seiten wird die österreichische Neutralität in Zweifel gezogen, ihre Entstehungsgeschichte wird heftig diskutiert. Aber wie kam es zu Österreichs Neutralität und was bedeutet sie heute? Wie kann Österreich außenpolitische Initiativen„17. März 2022, 18.00 Uhr: Eine aktive Neutralitätspolitik“ weiterlesen

9. März 2022: Ein Europäischer Green Deal – Investitionsbedarf und Finanzierungsmöglichkeiten

10.03.2022 | 11:00–13:15 Uhr Renner-Institut, Karl-Popper-Straße 8, 1100 Wien Anmelden Die Veranstaltung ist auch via Zoom zugänglich. Studienpräsentation und Workshop Programm 11:00 Begrüßung Maria Maltschnig, Direktorin des Karl-Renner-Instituts Einleitung  Andreas Dimmelmeier, FEPS Policy Analyst für Klima und Umwelt   11:10  Präsentation des Forschungsprojekts  “A fiscally sustainable public investment initiative in Europe to prevent climate collapse” Rafael Wildauer, Senior Lecturer in Economics, University of Greenwich„9. März 2022: Ein Europäischer Green Deal – Investitionsbedarf und Finanzierungsmöglichkeiten“ weiterlesen

7. März 2022: Ausschreibung: Kurt-Rothschild-Preis 2022

Auch heuer verleihen wir den Kurt-Rothschild-Preis für Wirtschaftspublizistik und laden sehr herzlich zur Einreichung von Beiträgen ein! Das Karl-Renner-Institut und der SPÖ-Parlamentsklub vergeben diesen Preis in Erinnerung an die großen Leistungen des österreichischen Ökonomen Kurt Rothschild. Der Preis prämiert Wirtschafts- und Sozialwissenschafter:innen, die durch ihre exzellente Forschung neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit erarbeiten –„7. März 2022: Ausschreibung: Kurt-Rothschild-Preis 2022“ weiterlesen

6. März 2022: Neue Publikationen zur kritischen Lage in Bosnien und Herzegowina

In Bosnien und Herzegowina geht wieder die Angst vor Gewalt und Krieg um. Wie konnte es so weit kommen? Erklärungen liefern zwei jüngst erschienene Publikationen: In der neuesten Ausgabe unserer Reihe „Politik aktuell“ analysiert Gerhard Marchl, unser Experte für Europäische Politik, die Ursachen und Hintergründe der derzeitigen Staatskrise sowie den politischen Stillstand im Land. Dabei„6. März 2022: Neue Publikationen zur kritischen Lage in Bosnien und Herzegowina“ weiterlesen

10. Februar 2022: Was bewegt die russische Gesellschaft?

18:00–19:30 Uhr Online-Diskussion Live via Zoom – Anmeldung unbedingt erforderlich!Anmeldung Gespräch zwischen Reinhard Krumm, Direktor der Friedrich-Ebert-Stiftung Baltische Staaten; Autor des Buchs „Russlands Traum – Anleitung zum Verständnis einer anderen Gesellschaft“ Maria Maltschnig, Direktorin des Karl-Renner-Instituts Inhalt  Der Konflikt um die Ukraine hat sich in den letzten Wochen dramatisch zugespitzt. Ein Einmarsch Russlands kann angesichts der Truppenkonzentrationen unweit„10. Februar 2022: Was bewegt die russische Gesellschaft?“ weiterlesen