25. Juli 2021: Die Tiroler Arbeiterbäckerei (ETAB) – ein rotes Arbeiterexperiment im schwarzen Tirol.

Hervorgegangen aus der Arbeiterbewegung, wächst die ETAB schnell zur größten Brotfabrik des Alpenraums heran. In ihrer Hochblüte lieferte sie ihre Backwaren in nahezu alle Teile Nordtirols. Dabei ging es in ihrer wechselvollen Geschichte tatsächlich um „mehr als Brot“.

Ideale und Zielsetzungen der Arbeiterbewegung prägten das Unternehmen lange Zeit ebenso wie die Kriege, Krisen und politischen Umbrüche des 20. Jahrhunderts. Kurz vor dem 100-Jahr-Jubiläum schlossen sich die Tore der ETAB im Jahr 1999 für immer. Gestützt auf Originalquellen, zahlreiche Interviews mit ehemaligen ETAB-MitarbeiterInnen und unzählige bislang unveröffentlichten Fotografien zeichnen die Autoren, Karl Eller und Michael Svehla erstmals die Geschichte dieses außergewöhnlichen Tiroler Unternehmens auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: