16. Februar 2021: Presseausendung SLÖ: Finanzminister Blümel lässt die Schulkinder im Stich

Das durch Corona geschädigte Schulsystem wartet noch immer auf die für jede Klasse zugesagten Förderressourcen

Wien (OTS) – „Keine einzige der versprochenen Extra-Förderstunden wurde bisher den Schulen in diesem Corona-Jahr zur Verfügung gestellt“, klagt Thomas Bulant, Gewerkschafter und SLÖ-Vorsitzender. „Es ist nicht das erste Mal, dass Minister Faßmann seinen Ankündigungen keine Taten folgen lässt, doch diesmal scheint der ÖVP-Finanzminister der Grund dafür zu sein.“ Die Vertretung der Lehrer*innen ist über diese Vorgangsweise deshalb so erbost, weil viele Schulteams bereits intensiv an Förderkonzepten für das Sommersemester gearbeitet haben.

„Doch anstatt für Schülerinnen und Schüler aktiv werden zu können, heißt es bitte warten. Der Finanzminister hat das Budget für die versprochenen zwei Stunden pro Klasse und Woche noch nicht frei gegeben“, zeigt Bulant auf. „Auch wenn Gernot Blümel derzeit sehr mit sich selbst beschäftigt ist, sollte ihn sein Bundekanzler daran erinnern, dass er für die Bevölkerung zu arbeiten hat – und dazu zählen auch förderbedürftige Schulkinder.“

Rückfragen & Kontakt:

MMag. Dr. Thomas Bulant
Bundesvorsitzender des SLÖ und der FSG in der Gewerkschaft der Pflichtschullehrer*innen
+4369919413999
thomas.bulant@apsfsg.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: