13. Juni 2022: Preisverleihung ARI RATH-PREIS FÜR KRITISCHEN JOURNALISMUS 2022 // Exil – Flucht – Vertreibung

ZUR ANMELDUNG Begrüßung: Franz Vranitzky, Bundeskanzler a.D., Gründungs- und Ehrenpräsident des Kreisky ForumsBegründung der Jury: Gertraud Borea d’Olmo, Generalsekretärin des Kreisky Forums Über Rubina Möhring: Cornelia Krebs, ORFPreisträger: Simon Inou, aus Kamerun stammender Journalist und MedienkritikerLaudator: Fritz Hausjell, Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaften, Präsident Reporter ohne GrenzenPreisträgerin: Vanessa Spanbauer, freie Journalistin und Historikerin aus WienLaudatorin:„13. Juni 2022: Preisverleihung ARI RATH-PREIS FÜR KRITISCHEN JOURNALISMUS 2022 // Exil – Flucht – Vertreibung“ weiterlesen

6. Juni 2022: BRUNO KREISKY PREIS FÜR DAS POLITISCHE BUCH

Am Mittwoch 1. Juni 2022 wurden im überfüllten Kreisky Forum auf Einladung des Dr.-Karl-Renner-Instituts und der SPÖ-Bundesbildungsorganisation die Bruno-Kreisky Buchpreise überreicht. Die Preise wurden von der Bundesparteivorsitzenden Pamela Rendi-Wagner und Nationalratspräsidentin und KRI-Präsidentin Doris Bures überreicht. Den Hauptpreis erhielt EVA MENASSE nach der Laudatio von Pamela Rendi-Wagner, die auch selbst eine grandiose Festrede hielt. SPÖ-Bundesbildungsvorsitzender„6. Juni 2022: BRUNO KREISKY PREIS FÜR DAS POLITISCHE BUCH“ weiterlesen

4. April 2022, 19:00 Uhr: WOLFGANG MADERTHANER IM GESPRÄCH MIT HILDE HAWLICEK – „DIE WILDE HILDE“ – Zum 80. Geburtstag

HILDE HAWLICEK wurde am 14. April 1942 als Kind einer Arbeiterfamilie in Wien geboren. Nach der Matura 1960 absolvierte sie ein Lehramtsstudium für Deutsch und Geschichte an der Universität Wien und war von 1968 bis 1971 als Lehrerin an einer Allgemeinbildenden Höheren Schule tätig. Ihr politisches Engagement führte sie als Jugendliche in den Verband Sozialistischer Mittelschüler,„4. April 2022, 19:00 Uhr: WOLFGANG MADERTHANER IM GESPRÄCH MIT HILDE HAWLICEK – „DIE WILDE HILDE“ – Zum 80. Geburtstag“ weiterlesen

21. März 2022, 19:00 Uhr: GENUG IST NICHT GENUG mit Konstantin Wecker

Reihe: Genial DagegenKuratorIn: Robert MisikVortragender: Konstantin Wecker i INFORMATION YouTube Premiere „Aus Kreiskys Wohnzimmer“ ROBERT MISIK IM GESPRÄCH MIT KONSTANTIN WECKERGENUG IST NICHT GENUG Der deutsche Liedermacher, Poet, Schauspieler und Komponist Konstantin Wecker gehört zu den vielseitigsten Künstlern des deutschsprachigen Raumes. Sowohl als Autor, Filmmusikkomponist, Musical- und Kindermusical-Produzent als auch als kritische Stimme eines ehemals Drogenabhängigen im Kampf„21. März 2022, 19:00 Uhr: GENUG IST NICHT GENUG mit Konstantin Wecker“ weiterlesen

15. März 2022: WOLFGANG MADERTHANER IM GESPRÄCH MIT ERIKA PLUHAR – DIE STIMME ERHEBEN

Über Kultur, Politik und Leben ERIKA PLUHAR wurde 1939 geboren. Nach Abschluss des Gymnasiums und der Schauspielschule „Max-Reinhardt-Seminar“ wurde sie an das Wiener Burgtheater engagiert, und war dort vier Jahrzehnte lang als Protagonistin erfolgreich tätig. Auch durch Film und Fernsehen machte sie sich im gesamten deutschsprachigen Raum einen Namen. 40-jährig begann sie musikalisch zu arbeiten, wurde„15. März 2022: WOLFGANG MADERTHANER IM GESPRÄCH MIT ERIKA PLUHAR – DIE STIMME ERHEBEN“ weiterlesen

10. März 2022, 19:00: UHRFLUCHT – ARISIERUNG – RESTITUTION: ZWEI FAMILIENGESCHICHTEN

Reihe: 2021-2022: Solidarität und KriseVortragende: Gerhard Baumgartner, Claudia Kuretsidis-Haider, Peter Weinberger i INFORMATION / ANMELDUNGiANMELDUNG Für die Teilnahme ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich.Es gilt die 2 G-Regel (geimpft oder genesen) und eine Teilnehmer*innen-Obergrenze von 70 Personen. Gerhard Baumgartner, Claudia Kuretsidis-Haider, Peter Weinberger FLUCHT – ARISIERUNG – RESTITUTION: ZWEI FAMILIENGESCHICHTEN Gerhard Baumgartner und Claudia Kuretsidis-Haider vom Dokumentationsarchiv des„10. März 2022, 19:00: UHRFLUCHT – ARISIERUNG – RESTITUTION: ZWEI FAMILIENGESCHICHTEN“ weiterlesen

3. März 2022: JÜDISCH-LINKS-REVOLUTIONÄR

Reihe: GrenzenKuratorIn: Hanno LoewyVortragende: Isabel Frey i INFORMATION YouTube Premiere „Aus Kreiskys Wohnzimmer“ Hanno Loewy im Gespräch mit Isabel FreyJÜDISCH-LINKS-REVOLUTIONÄR Auf ihrer Suche nach einer säkularen und politisierten jüdischen Identität in der Diaspora stieß Isabel Frey auf die Tradition und die Musik der jüdischen Arbeiter*innenbewegung, mit der sie auf die heutige Politik Bezug nimmt. Isabel Frey ist Sängerin Jiddischer Musik„3. März 2022: JÜDISCH-LINKS-REVOLUTIONÄR“ weiterlesen

8. Februar 2022: UNBEHAGEN

Reihe: Genial DagegenKuratorIn: Robert MisikVortragende: Armin Nassehi i INFORMATION YouTube Premiere „Aus Kreiskys Wohnzimmer“ ROBERT MISIK IM GESPRÄCH MIT ARMIN NASSEHI UNBEHAGENTheorie der überforderten Gesellschaft „Perspektivendifferenz statt normativer Sicherheit – das ist das Kunsthandwerk, das über den Erfolg künftiger Koalitionen und die Zukunft unserer Gesellschaft im 21. Jahrhundert entscheiden wird – und das kann man bei Armin Nassehi lernen.“taz,„8. Februar 2022: UNBEHAGEN“ weiterlesen

12. Jänner 2022: MORAL ALS BOSHEIT

Reihe: Zerrissene JahreKuratorIn: Philipp BlomVortragende: Alexander Somek i INFORMATION YouTube Premiere „Aus Kreiskys Wohnzimmer“ Philipp Blom im Gespräch mit Alexander SomekMORAL ALS BOSHEIT Moralische Vorwürfe verletzen oder verärgern, vor allem wenn sie einen unvermutet und aus dem Hinterhalt treffen. Plötzlich gilt man als Rassist, Sexist oder gar als elitär. Die Daumen werden nach unten gekehrt und die Menge schreit„12. Jänner 2022: MORAL ALS BOSHEIT“ weiterlesen

21. Dezember 2021, 19:00 Uhr: VON GRENZEN UND ABGRÜNDEN

YouTube Premiere „Aus Kreiskys Wohnzimmer“ TESSA SZYSZKOWITZ IM GESPÄCH MIT EVA MENASSEVON GRENZEN UND ABGRÜNDENBetrachtungen über die besondere Lage Österreichs In ihrem jüngsten Roman Dunkelblum beschäftigt sich die in Berlin lebende österreichische Schriftstellerin Eva Menasse mit Ereignissen der österreichischen Geschichte, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit genannt werden müssen: die zahllosen Massaker an ungarisch-jüdischen Zwangsarbeiter:innen, die in den„21. Dezember 2021, 19:00 Uhr: VON GRENZEN UND ABGRÜNDEN“ weiterlesen