22. Juli 2021: Von der SPÖ-Bundesbildungskonferenz am Samstag, 8. Mai 2021: Keine weiteren finanziellen Belastungen für Auszubildende!

Antrag Nummer 14

Eingebracht vom Landesbildungsausschuss Kärnten

Keine weiteren finanziellen Belastungen für Auszubildende!

Für Lehrlinge über 18 Jahre, die ab September 2018 neu eingetreten sind, wird die „Lehrlingsentschädigung“ von 753 Euro wieder auf 325,80 Euro gekürzt. Somit erhalten Lehrlinge in der überbetrieblichen Ausbildung (ÜBA) in Zukunft weniger Geld. Denn gerade in diesem Alter sind viele Jugendliche auf sich alleine gestellt oder ihre Familien können es sich nicht leisten, dass ihr Kind so lange in einer Ausbildung und damit de facto ohne Einkommen ist. Kürzungen in der überbetrieblichen Ausbildung lösen weder den Fachkräftemangel, noch wird dadurch ein Lehrplatz mehr geschaffen.


Deshalb fordert die SPÖ-Bundesbildungskonferenz 2021:

  • die Bundesregierung wird aufgefordert, die Kürzung der Ausbildungsbeihilfe für über 18-Jährige sofort zurückzunehmen und die entsprechende Anpassung an laufende Ausbildungsverträge vorzunehmen.
  • die Bundesregierung muss ein klares Bekenntnis zur überbetrieblichen Ausbildung abgeben, solange es nicht für jeden Jugendlichen einen geeigneten Lehrplatz gibt.

Abstimmung:

►►                 Annahme

►►                 Zuweisung an Bundesparteivorstand und Nationalratsklub

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: